Validierung, Bestandeslieferung

Validierung, Bestandeslieferung

Die Einwohnerämter lösen vierteljährlich aus dem Einwohnerregister eine Bestandeslieferung an das Bundesamt für Statistik aus.

Stichtage für die Bestandeslieferung sind jeweils am Quartalsende (31. März, 30. Juni, 30. September, 31. Dezember). Die Lieferung wird im Folgemonat durchgeführt (Empfehlung: ab dem 15. des Folgemonats)

Zur Vorbereitung auf die Bestandeslieferung führen die Einwohnerämter der Gemeinden die folgenden Arbeiten durch:

  1. Validierungslieferung auslösen
  2. Auf der Monitoringseite Datenvalidierung den Status überprüfen
  3. Fehler gemäss dem Validierungsbericht bereinigen
  4. Erneut eine Validierungslieferung auslösen, bis die Qualitätsanforderungen erfüllt sind.

Validierungslieferungen sollten zur Überprüfung der Datenqualität regelmässig durchgeführt werden (Empfehlung: mindestens ein Mal pro Monat)

Hilfsdokumente und Links

Monitoring Datenvalidierung Auf der Monitoringseite "Datenvalidierung" können die Gemeinden überprüfen, ob sie die Qualitätsanforderungen für die Datenlieferungen erfüllen (Status „grün“)
Monitoring Datenlieferung Auf der Monitoringseite "Datenlieferung" können die Gemeinden überprüfen, ob die Bestandeslieferung durch das Bundesamt für Statistik akzeptiert wurde (Status „grün“)
Fehlermeldungen und Schwellenwerte Das Dokument „Fehlermeldungen und Schwellenwerte“ enthält die geltenden Schwellenwerte (Anteil Fehler, der für die Akzeptanz der Datenlieferung nicht überschritten werden darf) und liefert Erklärungen zu den Fehlermeldungen, die im Validierungsbericht erscheinen können.
 Lieferung an die Statistik Diese Webseite des Bundesamts für Statistik (BFS) beschreibt Ablauf und Anforderungen bei der vierteljährlichen Bestandesllieferung an die Statistik.
Validierung Diese Webseite des BFS beschreibt den Validierungsservice des BFS.